Überparteiliche Putzaktion

Beitrag in der OBZ vom 07.02.2020

Der Verein „Suuberewald“ bringt Jungpolitiker zusammen

Ende Januar haben Mitglieder der baselbieter Sektionen der Jungfreisinnigen, JSVP, JGLP, JUSO und jungen Grünen gemeinsam an einem Sonntagmorgen den Orisbach vom herumliegenden Abfall befreit. In nur etwas mehr als einer Stunde ist es ihnen gelungen eine 1m3 Mulde, die ihnen das Entsorgungszentrum Bubendorf (EZB) kostenlos zur Verfügung gestellt hat, mit herumliegenden Abfällen zu füllen. Neben vielen Glas- und Petflaschen sowie Dosen wurden Ziegelsteine, Betonklötze, Windeln und verpackte Haushaltsabfälle entsorgt. Aber auch grosse Metallstangen, die im Wald entsorgt wurden, haben die Jungpolitiker aus dem Orisbach gefischt. Veranstaltet hat die überparteiliche Putzaktion der Verein Suuberewald: «Das Ziel der Aktion war es, zu zeigen, dass wir Jungen aus dem gesamten politischen Spektrum bereit sind, uns für unsere Umwelt und Wälder zu engagieren, obschon wir politisch verschiedene Ansichten vertreten.», erklärt der Jungfreisinnige Lucio Sansano, der die Putzaktion organisiert hat.

Der Verein Suuberewald engagiert sich ehrenamtlich für saubere Wälder und eine lebenswerte Umwelt. Dabei befreit er einerseits mit solchen Putzaktionen die Wälder vom Abfall und sensibilisiert andererseits die junge Generation durch Veranstaltungen an Schulen auf die Problematik der Abfälle. Durch das Präsidium bestehend aus Marco Agostini (Landrat Grüne) und Lucio Sansano (Vorstandsmitglied Jungfreisinnige) möchte der Verein ein Exempel statuieren und aufzeigen, dass man trotz politisch unterschiedlichen Ansätzen in der Klima- und Umweltpolitik für ein übergeordnetes Ziel erfolgreich zusammenarbeiten kann.

Präsident Marco Agostini (links) und Vizepräsident Lucio Sansano des Vereins Suuberewald an der überparteilichen Putzaktion
Scroll to Top